Schwere Fahrzeuge verbrennen in der Regel erhebliche Mengen an fossilen Brennstoffen, daher ist das Potential des Wasserstoffantriebs zur Verringerung der Emissionen derartiger Fahrzeuge hoch. Dies kann sich wiederum erheblich auf die Qualität der Atmosphäre auswirken, in der die Arbeiter im Bereich dieser Fahrzeuge arbeiten, und auch auf die Luftqualität in Städten.

Unsere Verbundstoff-Druckbehälter des Typs IV, die unsere Ingenieure bereits seit zwanzig Jahren fertigen, sind unglaublich leicht und bieten ein hervorragendes Festigkeit-zu-Gewicht-Verhältnis. Beim Einsatz zur Speicherung von Wasserstoff (H2) für LKW oder Busse mit H2-Brennstoffzellen können diese kohlefaserverstärkten Strukturen eine Gewichtseinsparung von 450 kg im Gasspeicherungssystem ermöglichen und so den Kraftstoffverbrauch deutlich senken.

Wir nutzen die Nasswicklung von Fasern sowie Geflechte und Harzformungsverfahren für ungewöhnlich geformte H2-Tanks. Diese sind dann extrem haltbar und potentiell bis zu 30 Jahre nutzbar, ohne dass ein Austausch erforderlich ist.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns und finden Sie heraus, wie wir Ihnen bei diesem Thema helfen können.

Kontaktieren Sie uns